Select Page

Happy Hour Täglich

Echter Chicken Burger

Käsebutter

Speckburger

Landburger

Doppelter Beef Burger

American Grill     Signature Pizzas     House Salads

Pepperoni Calzone

Mit Garnelen, Calamari, Muscheln, Muscheln, Surimi und dehnbarem Mozzarella, gewürzt mit würzigem Zitronenpfeffer.

Sommerpizza

Garnelen, rote Paprika, grüne Paprika, Zwiebel, Chiliflocken, Zitronenpfeffer, Mozzarella, fertig mit Aioli

Huhn Hawaii

Natives Olivenöl extra, Mozzarella, in dünne Scheiben geschnittenes Steakfleisch, Knoblauch, grüne Paprikaschoten, Pilze und Tomaten

Trio-Käse

Leckere Peperoni, Cabanossi, Champignons, Paprika, schwarze Oliven und dehnbarer Mozzarella,

Peperoni Pizza

Olivenöl extra vergine, Knoblauch, Mozzarella, Zwiebeln, Champignons, grüne Oliven, schwarze Oliven, frische Tomaten.

Hähnchenburger

Olivenöl extra vergine, Knoblauch, Mozzarella, Zwiebeln, Champignons, grüne Oliven, schwarze Oliven, frische Tomaten.

Worum geht es bei Fast Foods, um die wir uns kümmern müssen?

Es ist keine Frage, dass Convenience-Lebensmittel in den USA beliebt sind. Wenn ich Junk-Food betrachte, denke ich eher an McDonald’s, Burger King oder verschiedene andere Snackbars. Tatsächlich können Fastfoods außerdem praktisch jede Art von sehr verarbeiteten vorgekochten Nahrungsmitteln sein.

Ich spreche nicht über den Vorschlag, schnell etwas zu essen. Ich habe keine Probleme damit, schnell etwas zu essen zu bekommen, solange es sich um Lebensmittel handelt, die für mich gut sind und die mich auch nicht verletzen. Im Folgenden wird das Problem mit den häufig als Convenience bezeichneten Lebensmitteln sowie das, worüber sich jede Person Sorgen machen muss, erläutert. Es ist nur, wie wir die Lebensmittel erweitert haben und was tatsächlich in diesen Lebensmitteln enthalten ist.

Alle Burger werden nicht gleichwertig hergestellt. Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Hamburger, der aus Gras-gefüttertem Bio-Rindfleisch, natürlichen Tomaten und nahrhaftem Bio-Salat hergestellt wird, und einem Hamburger, der aus Rindfleisch hergestellt wird, das in einer kommerziellen Rindfleischfabrik ausgebaut und mit verschreibungspflichtigen Antibiotika, Hormonen und exklusivem Futter aufgepumpt wurde mit einem gentechnisch veränderten Futter, das viele Chemikalien und Pestizide enthält. Die Tomaten und der Kopfsalat werden ebenfalls mit Chemikalien und auch Herbiziden angebaut. Alle enthalten ein Weißmehl-Brötchen, das fast keine Diät enthält und außerdem mit Chemikalien und anderen künstlichen Wirkstoffen gefüllt ist.

Die anderen Dinge, die in diesen Restaurants häufig entdeckt werden, werden zusätzlich mit diesen Chemikalien und synthetischen Zusätzen hergestellt. Bei den Getränken handelt es sich in erster Linie um Erfrischungsgetränke mit viel Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt, der sehr eng mit Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes zusammenhängt. Jeder, der diese Art von Lebensmitteln routinemäßig isst, schadet seinem Körper mehr als dass er ihm nützt.

Es gibt andere ungesunde Lebensmittel, die Sie im Shop auch kaufen können. Zum Beispiel hochraffinierte Lebensmittel, die für eine schnelle Erwärmung in der Mikrowelle vorgekocht sind. Diese Junk-Foods sind ähnlich gefährlich für Ihr Wohlbefinden und aus meiner Sicht muss sich jeder, der diese Lebensmittel kauft und isst, Sorgen um ihr Wohlbefinden machen. Lassen Sie mich noch einmal festhalten, dass es nicht darum geht, dass das Essen wirklich schnell fertig wird. Es geht darum, was diese typischerweise als Junk-Food erkennen. Nämlich reduzierte Ernährung, sehr verarbeitete Lebensmittel, die mit Chemikalien, Zusatzstoffen und auch Chemikalien gefüllt sind.

Fast-Food-Risiken und auch die Überwindung Ihrer Sucht

Wir hören ständig zu, dass Junk Food für uns nicht die effektivste Wahl ist und wir mit Statistiken, Nachforschungen und Diagrammen bombardiert werden, aber wir essen trotzdem weiter in Restaurants. Für einige von uns ist es die Vorliebe, der wir verfallen, für andere jedoch die Leichtigkeit und die Kosten, die uns unter die extrem fluoreszierenden Glühbirnen locken, um unsere schändlichen Bestellungen für fettige Pastetchen und frittierte Öle aufzugeben .

Diese Einrichtungen sind die Hauptursache für Fettleibigkeit in unserer Kultur und die langfristigen Fast-Food-Risiken überwiegen bei weitem die kurzfristigen Vorteile, die Fast-Food für die Zufriedenheit mit Präferenzen mit sich bringt. Für diejenigen von uns, die von der Vorliebe für Imbissbuden abhängig sind, gibt es weder eine zufriedenstellende noch eine einfache Antwort. Die Wahrheit ist, dass viele Menschen Junk-Food-Abhängigkeit haben, die sie sehr gut töten könnte.

Fette, Zucker, Fette und auch frittierte Öle aktivieren die Genussmöglichkeit in unserem Gehirn. Dopamin wird freigesetzt, wodurch wir uns ruhig, glücklich und zufrieden fühlen. Dies ist die gleiche Art von Punkt, die auftritt, wenn ein Methamphetamin-Süchtiger einen Treffer von Meth bewertet oder wenn ein Kokain-Süchtiger ein pulverförmiges Produkt grunzt.

Biochemisch gesehen kann die Junk-Food-Abhängigkeit der traditionellen Medikamentenabhängigkeit sehr ähnlich sein. Obwohl die Fast-Food-Gefahren nicht ganz so gefährlich sind wie die Gefahren der meisten dieser illegalen Drogen, ist es unangenehm, dass diese Art von Lebensmitteln legal ist sowie ist fast überall.

Ein ungesunder Lebensmittelabhängiger kann sich weder vor dem kulturellen Kommerz noch vor den Marketingabteilungen verstecken, die den Verkauf von Fastfood vorantreiben. Viele von uns kommen auf dem Weg zur Arbeit an vielen Snackbars vorbei. Sie sind alle vorbei! So kann unser Verstand süchtig nach dem öligen, zuckerhaltigen Inhalt von Fertiggerichten werden. Gibt es jedoch einen weiteren Grund, warum es so schwer ist, diesem Lebensmittel zu widerstehen?

Unser Geschmackssinn hat sich im Laufe der Jahre dahingehend entwickelt, zwischen Lebensmitteln zu unterscheiden, um zu überleben. Punkte, die schlecht schmeckten, waren schädlich oder nicht extrem kalorienreich, während Dinge, die gut schmeckten, kalorienreich waren und dies uns dazu motivierte, noch mehr kalorienreiche Lebensmittel zu konsumieren, um durchzukommen. Wir haben heute in den Industrieländern keine Nahrungsmittelknappheit, aber unser Geschmack versucht immer noch, uns zum Verzehr von Lebensmitteln zu bewegen, die unglaublich kalorienreich sind.

Fast Food und Kalorien

Hier im Zeitalter der Innovation und auch der Details verfügen wir über viel mehr Fachwissen und Fortschritte als jemals zuvor in der Geschichte. Hätte man vor sechzig Jahren gedacht, man könnte eine Sofortnachricht über das Telefon verschicken, ganz zu schweigen davon, ein Foto damit zu machen? Vor sechzig Jahren hätte das sicherlich gedacht, dass wir in der Lage wären, einen Mann zum Mond zu schicken, aber den Krieg gegen Gewichtsprobleme und auch gegen Krebs zu beenden?

Ist es nicht seltsamerweise erstaunlich, dass Amerika in allen Bereichen außer Gesundheit und Fitness so weit fortgeschritten ist? Während die Gesundheits- und Fitnessbranche uns auffordert, Kalorien zu zählen und für den Fettabbau zu trainieren, werden wir sowohl dicker als auch dicker als ein nationales Fastfood.

An der Seite der Fitnessbranche stehen die Fast-Food-Ketten, die ihr Bestes geben, um auf dem neuesten Stand der “gesunden Ernährung” zu bleiben. Es scheint, dass der Fast-Food-Sektor sich mit “fettfreien”, “kalorienarmen” und “kohlenhydratarmen” Nahrungsmitteln an die Ernährungsbedürfnisse jedes Einzelnen anpassen kann.

Heute wird Junk Food als regelmäßiges Ernährungsunternehmen für den typischen Menschen angesehen. Die Leute essen nicht mehr nur in Restaurants zu besonderen Festen oder in den Wochenendferien. Sie speisen ständig in Restaurants. Doch sind es die Kalorien in Fertiggerichten, die den Körper und den Mittelteil so schädigen, oder liegt das Problem tiefer?

Junk Food sowie Gewichtsprobleme

Convenience-Food ist nur leckeres, fertig zubereitetes Essen zum Mitnehmen. Junk Food gibt es eigentlich schon seit dem frühen 20. Jahrhundert, aber seine Attraktivität hat in den 1940er Jahren mit der Geburt des guten alten Mickey D gewachsen und auch zugenommen. Fast Food preiswert bewertet. Innerhalb weniger Jahre tauchten vergleichbare Fast-Food-Verfahren im Handumdrehen auf.

Fast Food und es ist auch Ernährungswert

Zu sagen, dass Junk Food einen “Nährwert” hat, ist ein Oxymoron. Fast Food hat definitiv nichts mit Ernährung zu tun. Fertiggerichte stillen nur den Appetit und / oder Ihr sofortiges Verlangen. Junk-Food nährt Ihren Körper nicht in Form von nützlicher Dauerleistung oder Bauprodukten, sondern die Zeichen, auf denen Ihr Körper sein Leben lang wächst. Fast Food wird in hohem Maße mit einer Vielzahl von Zusatzstoffen verarbeitet. Das Prinzip von Junk Food ist sicherlich, Essen verzehrfertig und zeitnah anzubieten. Fast Food wird von dem ursprünglichen gesunden Typ, mit dem der Körper ernährt werden soll, auf einen denaturierten Typ umgestellt, der keinerlei Nährwert hat.